Sie sind hier:

OGS-Haus

Luftfilter

Verzahnung Vor- und Nachmittag

Hausaufgaben

Mittagessen

Arbeitsgemeinschaften

AG-Plan

Experten-Workshop

Experten-Workshop - Weltall

Ritterfest

Projekt Finne

Vogeltränken

Kartoffelfeuer 2020

Minigärten

Wir basteln Regenwürmer

Freizeitspaß mit bunten Eiskugeln

AG-Leiter-Abend

AG-Projekttage 2018

Zeitreise Orsbeck

Koch-AG

Garten-AG

PC-AG

Ferienspiele

OGS-Projekte

Wettbewerbe

Spende des Frauenkarnevals

Advent: Vorbereitung auf Weihnachten

Offene Gartenpforte

Dank an unsere Eltern

Allgemein:

Startseite

Haftungsausschluss

Letzte Änderung

Sitemap

Kontakt

Impressum

Datenschutzerklärung

Verordnung im Umgang mit Schülerdaten

Kartoffelernte

Dieses Jahr ist alles anders, aber das, was möglich ist, sollte auch stattfinden...

Es ist schon Tradition, dass die Garten-AG nach den Sommerferien ein Kartoffelfeuer macht. Das wollten wir uns auch in Corona-Zeiten nicht nehmen lassen. Deshalb mussten wir die Organisation etwas abändern, damit die Abstandsregeln und Hygiene-Maßnahmen auch in diesem Bereich erfüllt werden.

Zunächst einmal ist die Garten-AG etwas geschrumpft. Es sind weniger Kinder, weil die AG's klassenmäßig aufgeteilt sind. Außerdem arbeiten wir mit Mundschutz, obwohl wir draußen sind.
In den vergangenen Jahren haben wir das Kartoffelfeuer immer mit der Koch-AG zusammen gemacht, die uns dazu einen leckeren Dip zubereitet hat. Oft waren auch die neuen Schülerinnen und Schüler aus der Fahrplan-OGS-AG mit dabei. So konnten sie schon einmal in die Garten-AG "reinriechen".

Das alles war dieses Mal nicht möglich.

Wenn man ein Kartoffelfeuer machen möchte, muss man natürlich erst einmal Kartoffeln haben. Schon Mitte März haben wir in unserem Schulgarten Kartoffeln in die Erde gelegt und sie mit Folie abgedeckt. In den ersten AG-Stunden nach den Sommerferien haben wir sie ausgemacht, sind aber noch nicht ganz fertig, denn wir müssen noch 2 Reihen. Im Augenblick hindert uns allerdings ein Wespennest im Tippi an der Arbeit...

Die geernteten Kartoffeln werden für unser Feuer in Alufolie eingepackt. Die Schüler sind fasziniert vom zündelnden Feuer. Wenn eine schöne heiße Glut entsteht, können wir die Kartoffeln hineinlegen.

Da wir schnell eine starke Glut hatten, waren unsere Kartoffeln zügig fertig und gar. Jedes Kind konnte sich schon bald bei Herrn Hermes eine Kartoffel abholen...
Vorsicht - heiß!

Die Tische wurden gedeckt. Die Sonne schien, so dass wir zum Glück draußen sitzen konnten. Schnell waren unsere kindgerechten Bierzelt-Garnituren mit Hilfe der Kinder aufgebaut. Jedes Kind bekam noch einen schmackhaften Kräuterquark und je nach Lust einige Tomaten dazu. Alle Kinder saßen auf Abstand und der Kräuterquark durfte nicht selbst bereitet werden. Frau Fuchsmann hatte für jedes Kind ein Päckchen eingekauft.

Das Essen schmeckte wohl allen Kindern sehr gut, denn alle haben 3 Kartoffeln gegessen. Und wenn wir mehr gehabt hätten, wären sie wohl auch noch gegessen worden. Am Ende war alles bis auf das letzte Krümelchen verputzt und die Schülerinnen und Schüler waren wirklich begeistert. Das haben sie uns jedenfalls so gesagt.


Das war so schön und so lecker, wir sollten es nächstes Jahr nach unserer Kartoffelernte wieder machen! Vielleicht können wir dann auch wieder zusammen mit der Koch-AG und den Kindern aus der Fahrplan OGS-Gruppe zusammen feiern.